AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Stand: Oktober 2018

 

Geltungsbereich

Bei den Dienstleistungen des Unternehmens Leviro - Die Praxis für Tiefentherapie  (nachfolgend „Leviro“ genannt) handelt es sich um ein Unternehmen, welches Therapien (Tiefentherapie & Tiefenreise) und Coachings in der Schweiz und im Ausland, sowie Vorträge und Seminare im deutschsprachigen Raum durchführt. Das Angebot von Leviro finden gemäss diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) statt. Abweichungen von diesen AGB müssen schriftlich vereinbart werden. Diese AGB gelten mit der Beauftragung durch den/die Nutzer/in als angenommen.

 

Vertragsschluss  

Die Angebote der Website richten sich ausschließlich an natürliche, volljährige Personen.

Voraussetzung für das Zustandekommen des Vertrages ist, dass der/die Nutzer/in das jeweils gewünschte Angebot auswählt, indem der/die Nutzer/in das Onlineformular ausfüllt und auf den Buttonn «Absenden» klickt. Der Vertrag kommt auch durch mündliche oder schriftliche Zusage zu einem Angebot zustande - vor Ort, per Telefon oder E-Mail. Nachdem die genannten Kriterien erfüllt sind, gibt der/die Nutzer/in ein verbindliches, kostenpflichtiges Vertragsangebot ab. Die Speicherung der Daten erfolgt nur zum Zwecke der Vertragsabwicklung für die vereinbarte Vertragsdauer. Die Daten werden streng vertraulich behandelt und in keinem Fall an Dritte weitergegeben.

 

 

Vertragsinhalt  

Bei den Angeboten auf der Website handelt es sich um Vorträge, Seminare und Einzelsitzungen in Form von intensiven Therapien(wie Tiefentherapie und Tiefenreise) und Coachings. Während den erbrachten Leistungen begleitet Leviro der/die Nutzer/in sorgfältig und pflichtbewusst durch die Sequenzen. Ziel des genannten Angebots ist es, den Prozess des/der Nutzer/in in ein erfülltes Leben und einer gesunden Persönlichkeit in Gang zu setzen. Leviro setzt sich für ressourcen- und zielorientierte Arbeit ein. Die Angebote stellen keine Heilbehandlung im medizinischen oder therapeutischen Sinn dar, aus der Ansprüche auf Heilung oder bestimmte Erfolge hergeleitet werden können. Leviro beinhaltet keine Diagnosestellung und keine rechtlichen Auskünfte.

Es gelten die zur Zeit der Abgabe der verbindlichen Bestellung auf der Homepage von Leviro genannten Preise. Nicht enthalten sind allfällig entstehende Kosten durch Verschulden des/der Nutzer/in sowie die Kosten für jegliche Aufwendungen des/der Nutzer/in (wie Anreise, Unterkunft, usw). Diese hat der/die Nutzer/in jeweils selbst zu tragen.

Der Vertrag kommt zustande mit der Annahme des Angebotes mittels Buchung der Dienstleistung auf der Homepage von Leviro oder durch mündliche/schriftliche Zusage. Eine Kündigung des Vertrages ist nur aus wichtigem Grund und nach schriftlicher Vereinbarung mit Leviro möglich. Gegenstand des Vertrags ist die sorgfältige Erbringung der vereinbarten Leistungen durch Leviro.

 

Gültigkeit und Widerruf - Kündigungsregelung

Einzeln gebuchte Sitzungen, wie Coachings oder Tiefentherapie: Leviro vereinbart mit dem/der Nutzer/in, zu welchen Zeiten die Sitzung stattfindet. Terminabsagen seitens des/der Nutzer/in sind bis spätestens 24 Stunden vor der vereinbarten Sitzung ohne Kostenfolgen möglich. Bei Absagen oder Nichteinhalten eines Termins ohne fristgerechte Mitteilung behält sich Leviro vor, den vollen Betrag für die verpasste Sitzung in Rechnung zu stellen. Terminabsagen seitens Leviro verschaffen dem/der Nutzer/in den Anspruch, die verpasste Sitzung nachzuholen.

Seminare: Grundsätzlich gilt, dass jede Anmeldung zu einem Seminar innerhalb von 7 Tagen ab Buchung der Kulanzfrist unterliegt und kostenfrei storniert werden kann. Danach gelten folgende verbindliche Regelungen. Bei telefonischen oder mündlichen Anmeldungen gilt das Datum der Teilnahmebestätigung als Beginn der Kündigungsfrist.

Bis 90 Tage vor Seminarbeginn ist eine Kündigung kostenfrei. (Ausnahme Tiefenreise)

Erfolgt die Kündigung

• zwischen dem 89 - 60 Tag vor Beginn: sind 20% der Seminarkosten fällig

• zwischen dem 59 - 30 Tag vor Lehrgangsstart 60% der Seminarkosten fällig

• Ab dem 29 Tag  vor Lehrgangsstart: sind 100% der Seminarkosten fällig

Das jeweilige Datum des Behandlungs- oder Veranstaltungsbeginn aus dem Programmablauf oder auf der Homepage von Leviro ersichtlich. Vereinbarte Zahlungsmodelle bleiben auch im Falle einer kostenpflichtigen Kündigung bestehen.

Tiefenreise: Die Buchung der Tiefenreise unterliegt keiner Stornierungsfrist und die Kosten sind in jedem Fall zu 100% zu leisten. Keine Umbuchung oder Annullation möglich. Das aufgrund dessen viele unserer Klienten darauf angewiesen sind, die Angebote der Tiefenreise früh buchen zu können. Die belegten Plätze können nicht wieder freigegeben werden.

 

Zahlungsmodalitäten

Einzeln gebuchte Sitzungen (Tiefentherapie/Coachings) werden nach der erbrachten Leistung in Rechnung gestellt, welche 10 Tage ab Rechnungsdatum zur Zahlung fällig ist. Alle restlichen Angebote von Leviro werden im Voraus in Rechnung gestellt. Die Zahlung ist mit Abschluss des Vertrages sofort fällig. Erst nach Zahlungseingang wird die Dienstleistung zum vereinbarten Zeitpunkt erbracht. Alle Beträge verstehen sich in CHF, resp. EUR.

 

Freiwilligkeit und Selbstverantwortung des Klienten

Der/die Nutzer/in handelt sowohl während, als auch vor und nach den genutzten Leistungen in Eigenverantwortung. Jegliche Veranstlatungen, Tiefenreisen, Therapien und Coachings von Leviro entbinden den den/die Nutzer/in nicht davon, wichtige Lebensentscheidungen selbständig zu treffen und umzusetzen. Jegliche erbrachte Leistung von Leviro ersetzen die Konsultation eines Arztes bzw. Psychologen nicht.

 

 

Haftung

Leviro haftet für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.

Leviro weist hiermit ausdrücklich darauf hin, dass die angebotenen Leistungen in keinem Fall geeignet sind, (psycho-) therapeutische und/oder medizinische Behandlung bzw. Beratung auch nur ansatzweise zu ersetzen.

Gegenstand des Vertrags ist die sorgfältige Erbringung der vereinbarten Leistungen, nicht die Herbeiführung eines bestimmten Erfolges. Insbesondere wird das Herbeiführen einer gesundheitlichen Genesung oder eines wirtschaftlichen Erfolges ausbedingt. Leviro schliesst jegliche Haftung in Bezug auf gesundheitliche Konditionen, Schäden oder Folgeschäden jeglicher Art aus. Sie erstellt ferner keine Diagnosen und erteilt keine rechtlichen Auskünfte.

 

Krankheit oder Unfall

Die Versicherung ist Sache der Studierenden. Die Leviro lehnt jegliche Haftung ab.

 

Aufklärungs- und Informationspflichten, Unterstützung ärztlicher Behandlung

Jegliche Nutzung der Dienstleistungen von Leviro setzen eine gesunde körperliche und geistige Verfassung voraus. Pathologische Befunde müssen im Voraus durch den/die Nutzer/in wahrheitsgemäss und unaufgefordert offengelegt werden. Erhält der/die Nutzer/in während einer laufenden Behandlung oder Veranstaltung einen pathologischen Befund, orientiert er/sie Leviro umgehend darüber. Aufgrund eines solchen Befundes ist Leviro befugt, die gebuchte Leistung abzulehnen, eine vorgängige Einwilligung und/oder Begleitung durch den behandelnden Arzt zu verlangen oder eine laufende Behandlung abzubrechen, resp. den betroffenen Teilnehmer einer laufenden Veranstaltung zu verabschieden.

Eine Dienstleistung von Leviro als Ergänzung und Unterstützung zu ärztlicher Behandlung ist möglich. Der/die Nutzer/in verpflichtet sich, Leviro über seine Kondition und allfällige Diagnosen vor Aufnahme des Trainings oder Coachings aufzuklären.

 

Vertraulichkeit der Informationen

Leviro verpflichtet sich, über sämtliche (private und/oder geschäftliche) Informationen, die sie im Rahmen der Dienstleistung über den Klienten erlangt hat, unbegrenzt Stillschweigen gegenüber Dritten zu bewahren. Eine Weitergabe von Informationen ist nur durch die schriftliche Einwilligung des/der Nutzer/in oder aufgrund einer gesetzlicher Auskunftspflicht zulässig. Alle im Zusammenhang mit den erbrachten Leistungen gewonnenen Daten werden sorgfältig aufbewahrt, vor Einsichtnahme durch Dritte geschützt und nach 5 Jahren vernichtet.

 

Gewährleistung

Die Gewährleistung richtet sich nach den jeweils gültigen gesetzlichen Bestimmungen. Leviro übernimmt keine Gewähr dafür, dass die Website jederzeit erreichbar ist. Dieses kann der Fall sein bei möglichen technischen Störungen, die nicht im Verantwortungsbereich von Leviro liegen sowie bei für das System notwendigen Wartungsarbeiten.

 

Schlussbestimmungen

Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam sein oder werden, so wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Anstelle einer unwirksamen Bestimmung hat eine wirksame zu treten, welche die Parteien bei Kenntnis des Mangels zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses vereinbart hätten, um den gleichen oder zumindest einen ähnlichen persönlichen oder wirtschaftlichen Erfolg zu erzielen. Das Gleiche gilt für die Ausfüllung von Vertragslücken.

Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB außer Übung kommen, soll daraus nicht abgeleitet werden, dass die betreffende Bestimmung stillschweigend aufgehoben ist.

Sollte sich ergeben, dass im Interesse eines reibungslosen Geschäftsverkehrs ergänzende Regelungen erforderlich sind, so werden die Parteien diese im Sinne der vorliegenden AGB und eines fairen Interessenausgleichs vornehmen.

Auf die vorliegenden AGB und die vertragliche Beziehung zwischen Leviro und dem/der Nutzer/in gelangt ausschließlich Schweizer Recht Anwendung. Der Gerichtsstand liegt am Sitz von Leviro.